Entwicklung der “RKNApp” bis 2022

SPD und Grüne beantragen gemeinsam in der Sitzung des Kreistages am 16. Dezember 2020 die Entwicklung einer „RKNApp“ bis Ende 2022. Diese soll eine Vielzahl von Funktionen enthalten, z. B. ein Baustellenradar, einen Ideen- und Mängelmelder und die Möglichkeit, Tickets für den Nahverkehr und Eintrittskarten für die Kultureinrichtungen des Kreises zu erwerben. Als zentrale Funktion sollen die Bürgerinnen über die „RKNApp“ online auf alle digitalisierten Dienstleistungen der Kreisverwaltung zugreifen und Formulare/Anträge ausfüllen und einreichen können. 

Dazu erklärt Stefan Schmitz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion: „Ein Girokonto lässt sich heute problemlos online eröffnen, Unterlagen können digital per App bei der Krankenversicherung eingereicht werden – rund um die Uhr. Bei der Autozulassung gelten hingegen starre Öffnungszeiten, die nicht zu den gesellschaftlichen Entwicklungen, wie flexiblen Arbeits- und langen Pendelzeiten, passen. Mit einer konsequenten Digitalisierung aller Serviceleistungen, in der eine ‚RKNApp‘ eine sinnvolle Ergänzung darstellt, kann ein erheblicher Beitrag dazu geleistet werden, um die Kreisverwaltung bürgerfreundlich und zeitgemäß zu gestalten, so dass die Bürgerinnen ihre Amtsgeschäfte bequem von zu Hause oder gar unterwegs erledigen können.“


Joachim Quass, Sprecher für Digitalisierung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, ergänzt dazu: „Die Möglichkeit, beispielsweise über den Ideen- oder Mängelmelder, Eingaben zu tätigen, stärkt zudem die Bürgerbeteiligung und bietet der Kreisverwaltung die Chance, ihr Handeln ausführlich, transparent und verständlich zu erklären. Mit der ‚RKNApp‘ kann der Rhein-Kreis Neuss als solcher stärker in die Lebenswelt seiner Bürgerinnen rücken, wodurch sie einen wichtigen Baustein in Sachen Bürgerinnennähe darstellt.“


Die “RKNApp” soll plattformübergreifend, barrierearm und kostenfrei alle Informationen für das Wohnen und Leben im Rhein-Kreis Neuss zur Verfügung stellen und ist jederzeit der kurze Kontaktweg in die Kreisverwaltung.

Verwandte Artikel